Philosophie

Der Mensch steht im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Pflege verstehen wir als Begegnung zwischen Menschen, zwischen Pflegendem und Pflegebedürftigem und seinen Bezugspersonen. Wir bilden Pflegeteams, um häufigen Wechsel in der Betreuung zu vermeiden, und achten darauf, dass Klient/innen und Pflegende sich gut verstehen.

Jede/r unserer Klient/innen lebt in einer individuellen Situation, geprägt durch kulturelle Normen und Werte und die eigene Biografie. Diesen Unterschieden begegnen wir mit Offenheit, Toleranz und Wertschätzung.

Wir unterstützen unsere Klienten und Klientinnen dabei, ihre Gesundheit und Selbstständigkeit zurück zu gewinnen und so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung zu leben.

Unser Grundsatz heißt „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Das gilt für uns besonders dann, wenn Menschen krank sind oder im Sterben liegen. Wir sind Sterbenden, ihren Angehörigen und Bezugspersonen nahe und begleiten sie auf ihrem Weg.

Fort- und Weiterbildung ist für uns unabdingbar. So entwickeln wir unsere Pflegekompetenz weiter und sind immer wieder neu motiviert.