Soziale Betreuung

In Würde alt zu werden, trotz Hilfsbedürftigkeit respektvoll behandelt zu werden, selbstständig und selbst bestimmt so lange wie möglich in der vertrauten Umgebung zu leben – dieses Ziel ist immer auch von der finanziellen Situation abhängig.

Menschen mit niedrigem Einkommen und geringen Vermögenswerten können deshalb beim Sozialamt Unterstützung beantragen, wenn die bewilligten Leistungen der Pflegeversicherung nicht ausreichen oder die Pflegeversicherung nicht in Anspruch genommen werden kann.

Der Leistungskomplex Tagesstrukturierung und Beschäftigung fördert und aktiviert die sozialen Fähigkeiten speziell von demenziell und psychisch erkrankten Menschen. Ein geordneter und planvoller Tagesablauf unterstützt sie dabei, ihren Alltag wieder selbst zu bewältigen.

Psychosoziale Betreuung fördert die Kontaktfähigkeit der Pflegebedürftigen. Vor allem durch Gespräche oder Biografiearbeit werden kommunikative Fähigkeiten gefördert und Angehörige in dieser Zeit entlastet.

Bei behinderten Menschen übernimmt das Amt die Kosten für die Assistenzpflege und bewilligt eine tägliche Anzahl von Pflegestunden.

Das Ziel dieser Maßnahmen ist, die Lebensqualität von Pflegebedürftigen zu verbessern. Ein Ziel, dem wir unseren Beruf gewidmet haben. Fragen Sie uns, wir beraten Sie gerne und unterstützen Sie bei der nicht immer einfachen Antragsstellung.